Service


Neuseeland ist mit seiner traumhaften Natur nicht nur ein touristisches Ziel, sondern traditionell auch ein Agrarland. Mehr als die Hälfte der Gesamtfläche Neuseelands wird dementsprechend landwirtschaftlich genutzt. Besondere Bedeutung kommt dabei der Fleisch-erzeugung zu. Neuseeland hat eine Vielzahl von Fleisch produzierenden Betrieben, die sowohl auf der Nord- als auch auf der Südinsel sitzen. Hierbei handelt es sich um Betriebe, die je nach Größe und Spezialisierung bis zu 30.000 Tiere pro Tag fachgerecht verarbeiten können.

Meat & Wool New Zealand

Bei so vielen Fleisch-Produzenten mögen Sie sich fragen, wie eine stabile Produktions-Qualität garantiert werden kann. Genau hier kommt "Meat & Wool New Zealand" ins Spiel, setzt sehr hohe Qualitätsstandards für die ganze Industrie, und sorgt dafür, dass nichts dem Zufall überlassen bleibt.

"Meat and Wool New Zealand" finanziert sich durch Abgaben auf alle Erlöse aus der Rind-, Schaf- und Ziegen-Schlachtung sowie der Woll-Vermarktung. Diese Einkünfte dienen in erster Linie der Steigerung der Bekanntheit von neuseeländischer Wolle und rotem Fleisch im In- und Ausland. Außerdem dem Knüpfen von Handelsbeziehungen und Erschließen von Absatzmärkten. Weitere Mittel fließen in Forschung und Entwicklung, um Lösungen zur Ertragssteigerung neuseeländischer Landwirtschafts-Betriebe zu erarbeiten.

Zertifizierte Betriebe

Die technische Ausstattung der Betriebe und das neuseeländische Klima sind die optimalen Voraussetzungen für die Einhaltung stets gleichbleibender Qualitäts- und Verarbeitungs-Merkmale.

Damit die hervorragenden Fleisch-qualitäten für die Verbraucher in den entfernten Kontinenten voll erhalten bleiben, ist in Neuseeland eine Fleisch-verarbeitungstechnologie entwickelt worden, die dieser Bedingung gerecht wird.

Nach der Schlachtung wird der Schlachtkörper einem beschleunigten Konditionierungsverfahren unter-worfen, d.h. das Gewebe wird mittels eines Stromstoßes gelockert. Erst nach 48 Stunden wird das abgehangene
Tier zerlegt und tiefgefroren. Die Portionierung der Lämmer wird also in frischem Zustand vorgenommen.

Dieses für Lämmer verfeinerte Verfahren gibt, neben den erwähnten idealen Umweltbedingungen, die Gewähr für eine stets gleichbleibende Fleischqualität und -beschaffenheit unserer neuseeländischen Produkte. Nebenbei ist es sicher auch noch erwähnenswert, dass alle unsere Lieferanten nach der DIN EN ISO 9000 arbeiten und ständig ihre Prozesse überwachen und verbessern.

Das Gütesiegel "New Zealand Origin" und die Marke "Weida" garantieren die Herkunft des Fleisches
aus Neuseeland.
Probieren Sie es
doch einmal!